Von der französischen IT-Sicherheitsbehörde CSPN-zertifizierte Technologie

Seald bietet das einzige in Europa zertifizierte SDK zur End-to-End-Verschlüsselung an. Die Lösung verfügt über das CSPN-Sicherheitszertifikat der französischen IT-Sicherheitsbehörde ANSSI, wodurch ein robustes Sicherheitsmodell gewährleistet ist.

  • Multipharma
  • Framatome
  • psa
  • Lefebvre Sarrut
  • Recare
Was ist das CSPN-Zertifikat?

Sicherheitszertifikat der französischen IT-Sicherheitsbehörde ANSSI

Das CSPN-Zertifikat zeigt, wie robust Seald ist und stützt sich auf eine Konformitätsanalyse und erweiterte Penetrationstests.

  • 1 Jahr Arbeit

    Das Tech-Team von Seald hat ein Jahr gebraucht, um das Software Development Kit (SDK) auf die französische CSPN-Prüfung vorzubereiten und das Sicherheitszertifikat zu erhalten.

  • Seald hat es beim 1. Versuch geschafft

    Und das, obwohl dies 70 % der Unternehmen nicht gelingt. Ein unabhängiges Expertenteam versuchte Sicherheitslücken zu finden – ohne Erfolg.

  • International anerkannt

    Die Agentur der Europäischen Union für Cybersicherheit arbeitet daran, den CSPN-Rahmen auf europäischer Ebene umzusetzen, damit er von allen Ländern der EU anerkannt wird.

Unerschütterliches Vertrauen

Die Sig-Chain

Seald hat eine Technologie entwickelt, die wir „Sig-Chain“ nennen. Dabei handelt es sich um ein unveränderliches Verzeichnis, in dem jede Aktion (Hinzufügen einer Identität, Eintritt in eine Gruppe, Schlüsselerneuerung usw.) gespeichert wird. Jeder Nutzer hat zudem seine eigene Signaturkette, welche die Sicherheit unserer Verschlüsselungstechnologie gewährleistet.

Die Public-Key-Infrastrukturen (PKI) sind schwer zu realisieren, vor allem wenn Entschlüsselungsrechte mit verschiedenen Geräten geteilt werden müssen. Seald löst dieses Problem, indem es die Starrheit des X.509-Zertifizierungspfads durch seine Signaturkettentechnologie ersetzt.

Wussten Sie schon?

Die „Sig-Chain“ ermöglicht es dem Nutzer, über einen Bund voller Entschlüsselungsschlüssel (einer pro Gerät) zu verfügen, die alle dieselben Entschlüsselungsrechte haben und gleichzeitig sicherstellen, dass unsere eigenen Server, welche die Identitäten verwalten, diesem Bund nicht bösartig einen Schlüssel hinzufügen können.

FÜR IMMER SCHLUSS MIT DATENLECKS

Ende-zu-Ende-Verschlüsselung

Die Ende-zu-Ende-Verschlüsselung ist die sicherste Technologie, die es gibt, aber auch die komplexeste und zeitintensivste bei der Einrichtung (Schlüsselmanagement, Wiederherstellung von Nutzerkonten usw.).

Um die Installation zu erleichtern, hat Seald ein Software Development Kit (SDK) mit dazugehörigem API entwickelt, das es ermöglicht, mit wenigen Zeilen Code eine End-to-End-Verschlüsselung in Ihre Anwendungen einzubauen. Dafür benötigen Sie keine Vorkenntnisse im Bereich Kryptografie.

Wussten Sie schon?

Seald wurde auf Basis des „Zero Trust“-Modells entwickelt. Das bedeutet, dass selbst im Falle eines Angriffs auf die von Seald verschlüsselten Daten und unsere Server, die Vertraulichkeit der Daten garantiert bleibt.

Unsere Vorteile

Wir erleichtern Ihnen die Arbeit und übernehmen den anstrengenden Teil

  • Zero Trust

    Seald geht davon aus, dass kein Server unfehlbar ist – selbst unsere eigenen Server. Deshalb haben auch diese keinen Zugriff auf die Daten.

  • Wiederherstellung ohne Hintertür

    Im Falle eines vergessenen Passworts oder verlorenen Geräts können Nutzer den Zugriff auf ihre verschlüsselten Daten trotzdem wiedererlangen.

  • Leichte Integration

    Sie benötigen keine Vorkenntnisse im Bereich Kryptografie, um Seald in Ihre Anwendungen zu integrieren.

Für Entwickler
gemacht

Seald begleitet Sie bei jedem Schritt! Schlüsselmanagement, Wiederherstellung von Nutzerkonten usw. – wir erklären Ihnen ganz genau, in welcher Reihenfolge Sie die Ende-zu-Ende-Verschlüsselung in Ihre Anwendung einbauen müssen.

Seald environment